lastzero's software engineering blog

Observing absurdities helps lead to a state of Zen

May 31, 2007

Google Developer Day 2007

Filed under: Google, JavaScript & Rich Client — 13:40

Heute ist der Google Entwickler Tag. Ich wurde eingeladen hier im Side Hotel in Hamburg teilzunehmen. Die Firma mit den bunten Buchstaben will heute ueber ihre API sprechen (und etwas zu Essen gibt es angeblich auch, was sicher mit ein Grund war die Einladung anzunehnmen).

Da ich seit gestern eine Vodafone UMTS Karte in meinem Notebook habe, werde ich so frei sein und live ueber den Event schreiben. Ich glaube zwar nicht, dass der Tag heute in die Geschichte eingehen wird, aber was macht man sonst mit einer UMTS-Flatrate? Davon abgesehen bildet sich vor mir gerade eine riesen Schlange am Check-in. Ich war natuerlich schon um 11.10 vor Ort, aber trotz eines bunten Pfeiles (-> Registrierung) in Richtung der netten Damen, wurde ich aufgefordert mich hinzusetzen und zu warten. Natuerlich haben sie dann doch vor 11.30 angefangen. Naja, nun sitze ich hier und werde ganz smart warten, bis ich nicht mehr anstehen muss. Ob es dann noch Lunch gibt, ist die andere Frage ;)

Es gab noch Lunch! Ich hatte Seeteufel und Rinderfilet mit wilden Kartoffeln. Muelleimer gibt es nicht, sondern man muss die Reste an die Menschen mit den weissen Hemden ueberreichen, was etwas anstrengend ist, aber wohl als Service gewertet werden sollte. Nun wartet man im Raum XL auf die Eroeffnungs-Ansprache. Ein gratis Google T-Shirt hat man uebrigens auch erhalten.

Gerade ist jemand von 4D-Consulting.com e.K. durch die Reihen gelaufen, um die Anzahl der Mac Books zu zaehlen. Es waren viele. Die meisten schwarz. Da bin ich mit meinem Think Pad T60 ja ganz out… war halt schon immer etwas eigen, und schwarz ist bei Lenovo Standard und kostet keinen Aufpreis.

Ooh, und noch ein Detail am Rande: Man suche das “Side Hotel” in Hamburg und finde… das “Hotel Am Holstenwall”. War Google nicht die Firma mit der guten Suche? Irgendwas war da…

Der Marketing Chef von Google meint gerade wir sollen uns doch “gegenseitig befruchten”. Ich kann mir gerade noch einen Lacher verkneifen! Die Google-Mitarbeiter machen ansonsten einen netten Eindruck.

Ins Google Office geht es heute leider nicht, weil die Kueche gerade umgebaut wird. Dabei habe ich mich schon so gefreut. Das soll beim naechsten Mal nachgeholt werden. Wann ist das?

Im ersten Vortrag (Maps API, Raum L) spricht Steffen Meschkat, Google New York, darueber wie trickreich von Google die Same Origin Policy mit iframes umgangen wird. Und welche Performance Probleme man mit JavaScript hatte. Gut, dass sich jemand die Muehe gemacht hat. Fuer mich waere sowas ein Albtraum *g*

16.17 Uhr: Frank Mantek spricht, auch im Raum L, ueber die Google data (Gdata) APIs. Er weist darauf hin, dass Google auf REST setzt statt auf SOAP bzw. XML-RPC. Frank arbeitet uebrigens seit 2 Jahren bei Google und kommt von… Microsoft. Scheint sich gelohnt zu haben.

17.30 Uhr: Jeremy Allison, Google Mountain View, spricht ueber Open Source Development. Bisher hat er ein paar Bilder gezeigt und ist auf die verschiedenen Open Source / Free Software Lizenzen eingegangen. Ich vermute, viele Zuhoerer muss er nicht von Open Source ueberzeugen. Google sei ein toller Ort fuer Open Source Entwickler.

Fazit: Nette Veranstaltung, nette Leute, gutes Essen aber nur 2 Frauen anwesend. Angeblich sei das typisch in Deutschland. Aber man kann ja niemand zwingen. Siehe auch pop64.de.

1 Comment »

  1. und etwas zu Essen gibt es angeblich auch, was sicher mit ein Grund war die Einladung anzunehnmen- so und nicht anders kenne ich dich ;P

    Der Marketing Chef von Google meint gerade wir sollen uns doch “gegenseitig befruchten”- Ich haette mir den Lacher wohl nicht verkneifen koennen xD

    aber nur 2 Frauen anwesend- wie schade ;)

    :)

    Comment by ich xD — May 2, 2008 @ 19:55

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Leave a comment

In today’s environment, the most common methodology is code and fix. Applying more discipline than chaos will almost certainly help. Martin Fowler

Powered by PHP, Memcached, MySQL and WordPress